Über uns

Wir, das sind Ingrid und ihr Sohn Alexander und wir drei Vierbeiner: meine Schwester Engels Piccolina, unser Senior Engels Eric und meine Wenigkeit Engels Plato.


Unser Zuhause ist in Bonn auf der Höhe am Rande des Kottenforstes, ein riesiges Waldgegiet. Also ideal für bewegungsfreudige Dackel und ihre Menschen. Es gibt viele Beschäftigungsmöglichkeiten für uns.

Da ist der Dackelclub (DTK Gruppe Bonn), wo wir uns regelmäßig zu Spiel, Sport und Schule treffen.

Dann gibt es einen herrlichen Hundeplatz, wo Hunde aller Rassen hinkommen. Es werden Kurse, auch für unseren Senior, Seminare und Hundewanderungen angeboten.

Und dann sind da noch die vielen Spaziergänge mit Ingrid quer durch den Wald oder auf dem Rotweinwanderweg an der Ahr.

Um es auf den Punkt zu bringen: das Leben ist einfach wunderbar und wir sind rundum glückliche Dackel. Das Beste ist aber, dass wir sehr geliebt und auch verwöhnt werden.

Der Anfang

Ich glaube Ingrid hat sich ein Leben lang einen Dackel gewünscht und als sie 1993 alleine mit ihrem Sohn nach Bonn zurückkehrte, um ein neues Leben zu beginnen, konnte sie sich endlich diesen Traum erfüllen.

1994 zog Engels (P)oskar ( 1994 - 2010) bei ihr ein, ein Jahr später Engels Filu ( 1995- 2010) und kurz darauf Engels Janko ( 1995 - 2008). Der Jüngste Engels Eric kam 1997 dazu. 

Es war ein völlig neues Leben mit den Hunden und sie waren das ganze Glück von Ingrid und Alexander. Besonders der "Erstgeborene" Oskar war ein ganz außergewöhnlicher Hund und auf lange Jahre der treue Weggefährte und Tröster in schwierigen Lebenssituationen. Die Beziehung zwischen ihm und Alexander war extrem eng und sein Verlust daher mehr als schmerzlich.

Da Eric übrig blieb und mit dieser Situation gar nicht klar kam und man fürchtete, auch er würde vor Trauer sterben, kamen meine Schwester und ich 2010 zu Ingrid und Alexander und schlagartig hat sich das Leben positiv verändert. Wir sind jung, dynamisch, lustig und voller Tatendrang und haben wieder richtig Schwung in die Bude gebracht und der alte Eric ist noch einmal jung geworden.

Am 1. Advent 2010 kam die große Wende.

Wir hatten beide Riesenerfolg, das war der Anfang unserer Karriere und folglich sind wir alle so richtig in die " Dackelei" eingetaucht. Dabei haben wir sehr viele neue Freunde gefunden, die uns in ihren Kreis aufgenommen haben und die Ingrid veranlasst haben weiter auf Ausstellungen mit uns zu gehen. Besonders hartnäckig waren Brigitte Engel (unsere Züchterin) und Judith Köllen. Wir wurden richtig von ihnen gebrieft und der Erfolg blieb nicht aus.

Da ich so eine wunderschöne Schwester habe, hat Ingrid einen Zwingernamen beantragt. Meine zukünftigen Neffen und Nichten werden dann den Namen "von der Bonner Höhe" tragen.

Ohne die neuen Freunde, besonders aber Brigitte Engel - wir sind Ingrids 5. und 6. Engels Dackel , seit 1994 kennen sich Brigitte und Ingrid - wäre dies alles nicht möglich gewesen . Ich bin richtig glücklich und auch dankbar, dass wir in den Kreis der Dackelfreunde mit offenen Armen aufgenommen wurden und uns alle mit Rat und Tat zur Seite stehen. Vielen, vielen Dank für Eure Freundschaft und Eure Unterstützung !!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© bonner-hoehe.de